Yotam Ottolenghi – so lecker und gesund kochen

Yotam Ottolenghi – so lecker und gesund kochen

Sollten Sie in Berlin oder Hamburg wohnen dann haben Sie sicher schon von Ottolenghi gehört. Da ist er mittlerweile so bekannt wie Jamie Oliver nun seit einigen Jahren im Rest von Deutschland. Sollten Sie ihn nicht kennen dann wird es Zeit!

Ottolenghi ist 1964 in Jerusalem geboren und von der Ausbildung her Journalist. 1997 zog er nach London und machte für  6 Monate eine Ausbildung zum Koch an der “Cordon Bleu Cookery School.” Richtig bekannt wurde er durch seine vegetarische Kolumne im Magazin des “Guardians” wo er 1996-2010 publizierte. Seine Artikel sind in seinen Kochbüchern “Plenty” und “Plenty more” zusammengefasst. Sein Klassiker “Jerusalem” hingegen ist kein fleischloses Kochbuch aber mit Rezepten die inspiriert und angelehnt sind an die Symbiose der Küchen Israels und Arabiens.

Sollten Sie noch kein Ottolenghi Essen gekocht haben, dann machen Sie es jetzt. Ein ganz besonders leckerer Salat perfekt für den nahenden Sommer ist der Safran Hühnchen Salat mit frischer Minze und Koriander.

Zutaten für 6 Personen:

1 ungespritzte Orange
50 g Honig
1/2 TL Safranfäden
1 kg Hähnchenbrustfilet (am besten biologisch)
1 EL Weißweinessig
4 EL Olivenöl
2 kleine Fenchelknollen
15 g frische Korianderblätter
15 g frische Basilikumblätter
15 frische Minzblätter
2 EL Zitronensaft
1 rote Chili, klein geschnitten
1 Knoblauchzehe, klein geschnitten
Salz/Pfeffer

Zubereitung (leicht variiert):

Backofen auf 200°C/180°C /Gas Stufe 6 vorheizen.

Die Orange gründlich waschen und trocknen. 1 cm vom oberen und unteren Ende der Orange abschneiden. Nun die Orange in 12 Schiffchen schneiden, Schale und Haut bleiben dran, Kerne entfernen.
Schiffchen in eine Backform geben,  Honig und Essig sowie den Safran und noch etwas Wasser zufügen, in den vorgeheizten Ofen geben und etwa 1 Stunde köcheln lassen.
Am Ende sollten weiche Fruchtstücke und etwa 3 EL Sirup übrig bleiben. Sollte es zu wenig Flüssigkeit sein, kann man während der Garzeit Wasser nachfüllen oder am Ende mit Wasser auffüllen. Die Masse anschließend pürieren.

Den Fenchel in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.

Die Hähnchenbrust mit 2 EL Olivenöl sowie Salz und Pfeffer mischen. In einer sehr heißen (Grill-) Pfanne von beiden Seiten ca. 2 Minuten braten. Danach im Ofen für weitere 15-20 min fast gar kochen. Etwas abkühlen lassen und in kleine Stücke zupfen. Danach in eine grosse Schüssel geben  und mit der Hälfte des Orangenpürees mischen. (das übrige Püree kann im Kühlschrank aufbewahrt werden und für andere Salatsoßen oder als Aufstrisch für Sandwiches benutzt werden). Fenchel sowie die restlichen Zutaten dazu mischen. Den Salat bei Bedarf nachwürzen, ggf. Olivenöl und Zitronensaft zugeben wenn gewünscht.

Guten Appetit und sehr viel Spass beim Kochen!

Quelle & Bild: Ottolenghi.co.uk

Share This